Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameLactat (im NAF-Plasma)
SynonymeMilchsäure
GruppeKlinische Chemie (NAF)
MaterialNAF
Präanalytik Die Blutentnahme sollte am liegenden Patienten erfolgen.

Für die Analyse von Lactat muss das Plasma (EDTA- oder Fluorid-Plasma) sofort nach Entnahme durch Zentrifugation abgetrennt und anschließend eingefroren werden. Bei verspäteter Trennung kann es zur Erhöhung der Lactatwerte kommen.
Indikation V.a. Lactatstoffwechselstörungen
Einheitmmol/l
Normalwert
Wertebereich
0.5 - 2.2 mmol/l
0.5 - 2.2 mmol/l
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
378112.8311.1514.75
Beschreibung Lactat ist ein Stoffwechselprodukt der anaeroben Glykolyse. Die Hauptproduktion erfolgt im Muskelgewebe, in den Erythrozyten und im Gehirn.

Erhöht bei:
Hyperlactämie mit Azidose (Lactazidose):
• Sepsis
• Schock
• Herz-Kreislauf-Versagen
• Herzinsuffizienz
• Biguanidbehandlung bei Diabetes mellitus
• angeborenen Stoffwechselstörungen z.B.
→ Fruktoseintoleranz
→ Pyruvat-Decarboxylase-Mangel
→ Fruktose-1,6-diphosphatase-Mangel
Hyperlactämie ohne Azidose:
• Sport
• hohe Insulingaben
• kompensatorisch bei Hyperventilation
• postoperativ
• Kohlenhydrateinnahme

Vermindert bei:
• McArdle-Krankheit:
→ Glykogen-Speicherkrankheit (Glykogenose Typ V)