Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameKreatinin im Serum
SynonymeCrea
GruppeKlinische Chemie (Serum)
MaterialSerum
Präanalytik Werte sind abhängig von Alter, Geschlecht, Muskelmasse, Ernährung, körperlicher Aktivität
Indikation V.a. Akute und chronische Nierenkrankheiten
Einheitµmol/l
Normalwert
Geschlecht Altersgruppe Wertebereich
männlichab 15 Jahre50 - 104 µmol/l
weiblichab 15 Jahre41 - 88 µmol/l
 0 bis 60 Tage27 - 88 µmol/l
 60 Tage bis 1 Jahr16 - 39 µmol/l
 1 Jahr bis 3 Jahre15 - 31 µmol/l
 3 bis 5 Jahre23 - 37 µmol/l
 5 bis 7 Jahre25 - 42 µmol/l
 7 bis 9 Jahre30 - 48 µmol/l
 9 bis 11 Jahre28 - 57 µmol/l
 11 bis 13 Jahre37 - 63 µmol/l
 13 bis 15 Jahre40 - 72 µmol/l
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
3585.H12.3311.152.68
Beschreibung Das Kreatinin eignet sich als Marker zur Abschätzung der glomerulären Filtrationsleistung der Niere.
Eine normale Kreatininkonzentration im Serum schließt jedoch eine eingeschränkte Nierenfunktion nicht aus (erst bei einer Einschränkung der glomerulären Filtrationsleistung auf < 50 % ist ein Anstieg der Serumkreatininkonzentration zu erwarten).

Wir empfehlen die Berechnung der glomerulären Filtrationsrate nach MDRD-Formel.

Als Screeningtest eignet sich Cystatin C.
Vorteile der Cystatin C-Bestimmung gegenüber der Kreatininbestimmung:
Geringerer Einfluß von:
• Muskelmasse → bessere Aussage bei Kindern
• Ernährung (z.B. Fleisch)
• Geschlecht
Kreatininblinder Bereich:
• moderate Einschränkung der GFR zwischen 40 und 80 ml/min
→ in diesem Bereich hat das Cystatin C eine größere diagnostische Sensitivität
und Spezifität als Kreatinin im Serum