Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameKalium
GruppeKlinische Chemie (Serum)
MaterialSerum
Präanalytik Wenn kein zeitnaher Transport ins Labor möglich ist, soll das Serum abzentrifugiert werden.

Eine Hämolyse sollte vermieden werden.
Indikation Störungen Säure-Basen-Haushalt
Niereninsuffizienz
Herzrythmusstörungen, Hypertonie
Einnahme von Diuretika, Laxantien
Diabetes mellitus
ITS-Überwachung
Einheitmmol/l
Normalwert
Wertebereich
3.5 - 5.5 mmol/l
3.5 - 5.5 mmol/l
3.5 - 5.5 mmol/l
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
35571.7511.152.01
Beschreibung Kalium liegt mit ca. 90% im Intrazellulärraum vor und ist das mengenmäßig häufigste Kation.

Erhöht bei:
Verteilungsstörung
• Azidose
• Diabetes mellitus
• hämolytische Krisen
• hyperkaliämische periodische Paralyse
Erhöhung des Gesamtkörperkaliums
• Niereninsuffizienz
• Hypoaldosteronismus (isoliert, M. Addison)
• kaliumsparende Diuretika
• Gewebszerfall (Tumoren, Lymphome, Traumata, Zytostatika, Strahlentherapie,
Hämolyse, etc.)
• massiv vermehrte Zufuhr

Vermindert bei:
Verteilungsstörung
• Alkalose
• Insulinerhöhung
• Katecholaminerhöhung
• hypokaliämische periodische Paralyse
Erniedrigung des Gesamtkörperkaliums
1.renaler Verlust
• Hyperaldosteronismus
• Diuretika
• renale tubuläre Azidose
2.gastrointestinaler Verlust
• Diarrhoe
• Erbrechen
• Laxantienabusus
• Magensaftdrainage