Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameHepatitis E-Antikörper
GruppeInfektionsserologie (Serum)
MaterialSerum
Indikation V.a. Hepatitis E - Infektion
positive Reiseanamnese (endemisches Auftreten in Indien, Pakistan, Somalia, Sudan, GUS, Mittel- und Südamerika)
Beschreibung Das Hepatitis E- Virus ist ein kleines, nicht umhülltes RNA-Virus. Es werden 4 Genotypen unterschieden. Die Inkubationszeit beträgt 3-8 Wochen. Die Klinik entspricht weitesgehend der einer Hepatitis A - Infektion (gastrointestinale Symptome wie Fieber, Erbrechen, Durchfall, Hepatomegalie, Ikterus) und ist in den überwiegenden Fällen selbstlimitierend.

Die Übertragung erfolgt in der Regel fäkal-oral. In Industrieländern ist eine Übertragung der als Zoonose geltenden Hepatitis E- Infektion durch Schweine und Wildschweine möglich. Eine nennenswerte endemische oder epidemische Verbreitung ist in Deutschland nicht anzunehmen!

Eine intrauterine Übertragung ist möglich, bei Infektion im 3. Trimenon treten vermehrt Aborte oder intrauteriner Fruchttod auf. Schwere Verläufe mit Letalität sind mit bis zu 20% beschrieben. Eine perinatale Übertragung ist möglich mit postnataler Erkrankung, die mit einer erhöhten Letalität einhergeht.

Derzeit ist keine Impfung oder postexpositionelle Prophylaxe verfügbar.

Meldepflicht:
Labor: nach § 7 meldepflichtiger Nachweis des Hepatitis-E-Virus: Hepatitis E-PCR positiv
niedergelassener Kollege: Meldepflichtige Krankheiten nach § 6 Verdacht, Erkrankung und Tod an einer Virushepatitis