Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameFaktor XIII
SynonymeFibrinstabilisierender Faktor
GruppeHämostaseologie (Citrat)
MaterialCitratblut
Präanalytik Wenn kein zeitnaher Transport ins Labor möglich ist, soll das Citratblut abzentrifugiert und das Plasma tiefgefroren werden.
Indikation V.a. FXIII-Mangel
Einheit%
Normalwert
70 - 130 %
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
394314.5711.1516.76
  Dieser Parameter wird in einem Auftragslabor bestimmt (Originalbefunde verfügbar).
Beschreibung Der hereditäre Faktor XIII-Mangel ist eine seltene Gerinnungsstörung. Bei jeder unklaren Blutungsneigung sollte ein F XIII-Mangel ausgeschlossen werden.
Erworbene F XIII-Mangelzustände werden z.B. bei Lebersynthesestörungen, Verlust- bzw. Verbrauchskoagulopathie, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa), ausgedehnten Brandverletzungen beobachtet.
Ein Mangel wird nicht durch die Gerinnungsteste Quick, PTT erfaßt, da die Fibrinbildung nicht gestört ist. Eine klinisch relevante Erniedrigung liegt im allgemeinen erst bei Werten < 30 % vor. Substitutionstherapie mit F XIII-Konzentrat möglich.