Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameTrisomie 21 - Risiko (2. Triple-Test)
SynonymeZweit-Trimester-Screening
Gruppe2. Trimester Screening
MaterialSerum
Präanalytik Durchführung nur zwischen der 15. bis zur 20. abgeschlossenen Schwangerschaftswoche möglich
Beschreibung Parameter:
• AFP (α1-Fetoprotein)
• HCG (humanes Choriongonadotropin)
• freies Östriol (E3)

Abschätzung des individuellen Risikos der Mutter, ein Kind mit Down-Syndrom zu bekommen. Schwangere mit hohem Risiko können auf diese Weise besser vorselektiert und der Amniozentese zugeführt werden!
Es handelt sich nur um eine Risikoabschätzung, nicht um eine Genanalyse auf Down-Syndrom: Sowohl falsch positive (testpositive gesunde Kinder) als auch falsch-negative (nichterkannte Trisomie 21-Kinder) sind prinzipiell nicht sicher auszuschließen!
Die Werte für HCG und AFP werden in MoM (Multiple of Median) angegeben, die Grenzwerte werden auf das 0,25-fache (0,25 MoM) bzw. 2,0-fache (2,0 MoM) der Normkonzentration (entsprechend der Schwangerschaftswoche) festgelegt.
Das so errechnete Risiko wird mit dem rein altersabhängigen Risiko der Mutter verglichen.
Die genaue Auswertung erfolgt über ein komplexes Computerprogramm.