Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameAPC-Resistenz
GruppeHämostaseologie (Citrat)
MaterialCitratblut
Präanalytik Wenn kein zeitnaher Transport ins Labor möglich ist, soll das Citratblut abzentrifugiert und das Plasma tiefgefroren werden.
Indikation V.a. Angeborene APC-Resistenz (Faktor-V-Mutation)
Venenthrombose
EinheitRatio
Normalwert
> 2.1 Ratio
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
395126.2311.1530.16
Beschreibung Die APC-Resistenz ist z.Zt. die in unserer Bevölkerung häufigste angeborene Gerinnungsstörung, die mit einer Thromboseneigung assoziiert ist.
Ursächlich ist eine Punktmutation am Faktor V Gen , die sog. Faktor V Leiden-Mutation, infolge derer aktiviertes Protein C den aktivierten Faktor V nicht ausreichend inaktivieren kann und somit eine latente Hyperkoagulabilität vorliegt.
Angehörige ersten und zweiten Grades können ebenfalls Träger der Mutation und somit gefährdet sein.

Zusatzlich sollte man bei Verdacht auf Faktor-V-Mutation die PCR durchführen lassen, hierzu wird EDTA benötigt.