Analysenverzeichnis

Liste der Analysen ←



NameACTH (im EDTA-Plasma)
SynonymeCorticotropin
GruppeHormone (EDTA)
MaterialEDTA-Blut
Präanalytik -Blutentnahme in gekühlte EDTA-Monovetten
-Lagerung der Monovette im Eisbad
-Wenn kein zeitnaher Transport ins Labor möglich ist, soll das EDTA-Blut abzentrifugiert und das Plasma bei -20°C tiefgefroren werden.
- ACTH hat einen ausgeprägten zirkadianen Rhythmus mit höchsten Werten zwischen 6.00-8.00 Uhr morgens.
Indikation V.a. NNR-Insuffizienz
V.a. Hyperkortisolismus
V.a. Ektope ACTH-Sekretion
Einheitpg/ml
Normalwert
Wertebereich
10 - 50 pg/ml
4.7 - 48.8 pg/ml
Abrechnung
GOÄ
Position
   Preis €
(1.0-fach)
   Anzahl   Faktor   Preis €
404927.9711.1532.17
Beschreibung Zur adäquaten Beurteilung sollte eine gleichzeitige Bestimmung von Cortisol erfolgen.

Beim hypothalamisch-hypophysären Cushing-Syndrom liegt das ACTH im oberen Referenzbereich oder ist geringfügig erhöht bei Hyperkortisolismus.

Stark verminderte ACTH-Werte zeigen sich bei einem Cushing-Syndrom durch einen autonomen Nebennierenrindentumor.

Erhöhte ACTH-Werte finden sich bei einer ektopischen ACTH-Sekretion und einer primären Nebennierenrinden-Insuffizienz.

Niedriges Cortisol in Kombination mit niedrigem ACTH lässt die Diagnose einer sekundären oder tertiären NNR-Insuffizienz zu. Eine Unterscheidung beider ist durch den CRH-Test möglich.
Quellen L. Thomas, Labor & Diagnose, 8. Auflage, 2012